Katalog

Verfügbarkeit v
Zustand v

Nanoversiegelung Glasversiegelung

Es gibt 2 Produkte.
Nanoversiegelung Glasversiegelung

 Nanoversiegelung - Nanoversiegelungen...

 Nanoversiegelung - Nanoversiegelungen - Glasversiegelung

Antikalk Oberflächenbeschichtung und Imprägnierung durch Nanoversiegelung. Lotuseffekt Oberflächenbeschichtung durch Nanoversiegelung.

Die Cleanglas Nano Technologie hat die Beschichtung von Oberflächen durch die Nanotechnologie revolutioniert. Nanoversiegelungen bzw. Glasversiegelungen an sich sind ein perfekter Oberflächenschutz für Pflege und Werterhalt von z.B. Glas oder Keramik. Eine Nanoversiegelung Glasversiegelung bekommt man heute z.B. als Nanoversiegelung  für Lack , Nanoversiegelung für Felgen , Nano- Kunststoffversiegelung, oder in diesem Fall für Glas und Keramik als Nanoversiegelung  Glasversiegelung.


Verschiedene Nanoversiegelungen verschiedene Technologien:

 

Die Nanoversiegelung Glasversiegelung von Cleanglas, die 2016  zum Testsieger gekürt worden ist schützt dabei auch die Umwelt und die entsprechenden Resourcen durch einen deutlich geringeren Reinigungszyklus. Ist die Glasversiegelung oder Nanoversiegelung aufgetragen schützt sie versiegelte Oberfläche durch den Lotuseffekt. In der Autopflege ist die Nano Lackversiegelung inzwischen schon weit verbreitet und wird oft auf Lack angewendet. Auf Glas gab es bisher auf Grund anderer Nano Technologien die eine zusätzliche Schicht auf die Glasoberfläche auftragen, sehr oft Probleme und es entstehen dadurch oft unschöne Schmieren und Schlieren. Oft verursachen Nanoversiegelungen oder Glasversiegelungen mit Polymeren oder Siloxane unschöne Nebeneffekte die teilweise nur noch schwer oder gar nicht mehr behebar sind.

 

Nanoversiegelung Glasversiegelung im Einsatz bei Oberflächen im Haushalt - Nanoversiegelung Glasversiegelung im Einsatz bei Oberflächen im Haushalt

Gerade im Haushalt hat eine Nanoversiegelung Glasversiegelung deutliche Vorteile und setzt sich immer mehr durch. Wasser und auch hartnäckiger Schmutz können nicht mehr fest anhaften und durch die Nanoversiegelung bzw. Glasversiegelung entstehende Lotuseffekt lässt Schmutz und Wasser einfach abperlen. Die Reinigung wird dadurch wesentlich die durch die Nanoversiegelung behandelte Oberfläche dazu auch dauerhaft geschützt.

 

Diese Nanoversiegelungen sollten sie besser meiden:

 

Vermeiden Sie unbedingt Produkte die gesprüht werden, diese können eingeatmet werden und beinhalten Stoffe wie z.B. gebundene oder sogar freie Nanopartikel!

Greifen Sie lieber zu Produkten die auf Basis der Flüssigglas Technologie arbeiten wo nichts abgetragen werden kann und die auf den gleichen Inhaltsstoffen wie Glas beruhen!

 

Was kann eigentlich die Nanoversiegelung Was kann die Glasversiegelung eigentlich?

 

Die Nanoversiegelung Glasversiegelung schützt optimal gegen Verschmutzungen aller Art. Durch die aufgebrachte Nanoversiegelung Glasversiegelung werden die behandelten Oberflächen an deren Oberseite verändert. Fast alle Nanoversiegelungen arbeiten mit Polymeren und Siloxanen und zusätzlichen Nanopartikeln. Diese Technologie ist allerdings suboptimal . Denn ist die Opferschicht einmal weg, z.B. durch Reibung, so verbleibt die pure Chemie auf der Oberfläche. Aus dem vormaligen Abperleffekt entsteht dann oftmals ein Schmiereffekt. Da hilft dann nur noch die große Glasreinigungspolitur. Ebenfalls kann oft nicht einfach wieder aufgetragen werden. Anders hingegen versiegelt man bei den Flüssigglas Nanoversiegelungen oder Glasversiegelungen wie z.B. bei der Ha-Ra oder Cleanglas. Hier entsteht auch der einzigartige Lotuseffekt allerdings ohne Nebeneffekte. Auch wird hier keine zusätzliche Chemie auf die Oberfläche aufgetragen sondern nur Glas auf Glas. Über Jahre hinweg entsteht der Abperleffekt. Dieser verhindert nachhaltig mit langer Lebensdauer das feste Anhaften von Schmutz und Flüssigkeiten auf der versiegelten Oberfläche. Die mit der Nanoversiegelung oder Glasversiegelung behandelten Oberflächen lassen sich sehr leicht mit dem "easy to clean" Effekt reinigen. Hierzu benötigen Sie nur noch Wasser und ein Tuch und putzen streifenfrei und einem Bruchteil der Zeit.

 

Wie funktioniert eigentlich die Nanoversiegelung Wie funktioniert Glasversiegelung?

Bisher war es oft so:

Nanopartikel auf Basis innovativer Reaktivstoffe sind die Basis einer Nanoversiegelung oder Glasversiegelung. Die Nanopartikel verbinden sich fest mit der Oberfläche und anderer Komponenten (Polymere), Die Nanoversiegelung / Glasversiegelung härtet aus und erhält dadurch den Lotuseffekt als gewünschte Eigenschaft.
Ist die sog. Opferschicht weg, war es das auch schon mit der Nanoversiegelung bzw Glasversiegelung. Sprich die Reaktivstoffe verbleiben allerdings ohne Abperleffekt. Geht man nun mit Reibung wie z.B. einem Tuch oder Abzieher in der Dusche oder Scheibenwischer am Auto darüber, verteilt man die ganzen Stoffe. Das Ergebnis sind oft trübe Schleier, Schmieren und Schlieren. Da hilft oft nur noch eine Glasreinigungspolitur oder wie bei einem deutschen Autohersteller Scheibentausch. Deswegen auch hier: Besser keine Polymer Nanoversiegelung sondern für Glasoberflächen Flüssigglas Nanoversiegelung Glasversiegelung. Diese bildet im Millionstelmillimeter Bereich hohe Bergspitzen aus Silizium und Kohlenstoff. Also aus genau den gleichen Elementen wie im Glas bereits enthalten. Anders als bei anderen können Sie hier binnen Milisekunden auftragen oder auffrischen- ohne Aushärten und ohne anstrengendes polieren.

Mehr

PayPal